Portugiesischer Kohl

Der Portugiesische Kohl stammt wie der Name bereits verrät aus Portugal. Dort wird er sehr gerne in Eintöpfen verarbeitet und ist so aus der portugiesischen Küche nicht mehr weg zu denken.

Geerntet werden die Blätter, die ständig neu nachwachsen. Er kann dabei Höhen bis 1,5 Meter erreichen. Vom Erscheinungsbild erinnert die Pflanze an einen Markstammkohl. Der Portugiesische Kohl überwintert und bildet im Frühjahr neue Blätter.

 

Inhalt: 100 Samen

2,50 €

  • 0,01 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Brokoli "Winter-Brokoli"

Das Besondere an diesem Brokoli ist, dass er den Winter über auf dem Beet stehen bleibt und im Frühjahr als eines der ersten Gemüse geerntet werden kann. Man ist nicht nur die Röschen der Blüte, sondern auch den Strunk und die Blätter. Sehr aromatisch und zart im Geschmack. Der lila Spargelkohl kann auch noch spät gesät werden. (Juni-Juli)

 

Erntejahr: 2018

 

Inhalt: ca. 50 St.

2,50 €

  • leider ausverkauft

Chinakohl

Spitz zulaufender Chinakohl mit mildem Geschmack, auch als Asiagemüse bekannt, schnell wachsend, erst im Spätsommer anbauen (nicht vor Ende Juni aussäen), Schutznetze helfen gegen Erdflöhe.

Erntejahr: 2019

 

Inhalt: 100 St.

2,50 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Spitzkohl

Spitzkohl ist eng mit dem Weißkohl verwandt hat jedoch lockerer Blätter. Dieser Spitzkohl hat einen kegeligen Wuchs, die Ernte ist im Sommer schon möglich, sein milder Geschmack, die zarten Blätter machen ihn für Rohkost und Salate  sehr schmackhaft. Bitte auf Fruchtfolge achten (Kohlhernie)

 

Erntejahr: 2019

 

Inhalt: ca. 100 St.

2,50 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1