Haferwurzel

Die Haferwurzel oder manchmal auch Haferwurz genannte alte Gemüseart, wurde bereits im 13. Jhd. erwähnt. Die Wildform der Haferwurzel kommt aus dem Mittelmeerraum. In Mitteleuropa wurde sie seit dem 16. Jhd. angebaut. Sie wurde allerdings sehr rasch von der Schwarzwurzel verdrängt und geriet in Vergessenheit.

Geerntet wird im Herbst des ersten Jahres die Wurzel, aber auch die Blätter können z.B. in einem Salat verwendet werden. Im 2. Jahr bildet sie zahlreiche wunderschöne violette Blüten, so dass sie auch als Zierpflanze gehalten werden könnte.

 

Inhalt: 70 Samen

2,50 €

  • 0,01 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Rote Beete "Rote Kugel"

Die Rote Beete wurde aus der in der Nordafrika heimischen gemeinen Rübe gezüchtet. Aus dieser wurde auch der Mangold gezüchtet. Deshalb können sich auch beide miteinander verkeuzen.

Die Beeten gibt es auch in unterschiedlichen Farben, doch die rote Farbe hat sich durchgesetzt. Aus einem Saatkorn wachsen immer 3-5 Pflanzen, denn es handelt sich dabei um ein Samenknäuel.

Die Sorte "Rote Kugel" bringt kugelförmige , bis  15cm große Rübchen hervor. Bei der Roten Beete können auch die Blätter und Stängel mitgegessen werden.

 

Inhalt: reicht für 150 Pflanzen.

2,50 €

  • 0,01 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Winterrübchen "Blanc dur d`hiver"

Winter-, Herbst- und Mairüben wurden früher gerne nach der Getreideernte ausgesät, um eine 2. Ernte vom Feld einzufahren. Die Kulturdauer mit ca. 8 Wochen ist sehr kurz und so genügt noch eine Aussaat im August. Die Rübchen schmecken noch süßer, wenn sie einmal Frost abbekommen haben.

Die Sorte " Blanc dur d `hiver" bildet spitz zulaufende schneeweiße Rübchen aus. Zudem hat sich diese Sorte als besonders winterhart heraus gestellt, sie kann deshalb gut auf dem Beet verbleiben und bis zum Frühjahr geerntet werden.

 

Inhalt: 200 Samen

2,50 €

  • 0,01 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1